Montag, 14. Februar 2011

INTRODUCING - MANU HIGHSPEED

Guten Morgen,
direkt nach dem Winterlash um elf Uhr morgens so viele Fragen.... ok, bin dabei.

Rob Krueger 08. Februar um 09:02
-Ist Skaten jetzt besser als früher ? Was hat sich verändert?
Skaten ist nicht besser als früher, aber auch nicht schlechter. Früher war das Skaten intensiver, man hatte mehr zeit, machte sich weniger Gedanken über Verletzungen und hatte nur die Rollschuh im Kopf. Mittlerweile bin ich sehr froh, wenn ich die Zeit finde mit den Rollschuhen ein bisschen Zeit zu verbringen, ohne Verletzungen nach Hause komme und mit Freunden meine Zeit zu verbringen.

- Warum bist du immer so "SAUSCHNELL"? Hat das mit deinem Beruf zu tun?
Warum bin ich so SAUSCHNELL? Gute Frage, ich fühle mich dadurch sicherer. Des Weiteren meine ich, dass Tricks mit mehr Speed schöner Aussehen und einen gewissen Flow beim Skaten mit sich bringen. Zudem braucht man mit SAUSCHNELLEM Setup weniger Energie zum skaten. Ich glaube nicht, dass es mit meinem Beruf zu tun hat, obwohl ich da auch ab und zu sehr Schnell unterwegs bin. Eher kommt die Einstellung von meinem Freund Michi Hieber, der immer SAUSCHNELL unterwegs ist, egal ob nass, trocken, kalt, warm, Schotter, wind, usw.

Benny Borchers 08. Februar um 10:23
-Tschuldiung, können SIE´nen Backflip? Was bedeutet Skaten für dich?
AHAHHAHA leider hört man das immer öfters, auch gut ist: "Wie lange fahren SIE schon?"
Skaten ist für mich eine Art von Lifestyle, aber mehr eine Möglichkeit sich selbst auszudrücken. Passende Begriffe zum Skaten sind für mich: Ungebunden, unabhängig, selbstverantwortlich, bisschen verrückt, kreativ, Spaß, Freunde, Partys, Roadtrips usw...

Mathias Peterka 08. Februar um 10:34
-Warum siehst du älter aus als du bist? Was skatest du am liebsten?
Ich weiß nicht, warum ich älter aussehe, wie ich bin. Vielleicht liegt es an meiner Anti-Age Creme, die nicht wirkt ;-) . Am liebsten skate ich zur Zeit Miniramp und Bowl, da es für mich eine Möglichkeit bietet in kurzer Zeit viel Gas zu geben und mich auszupowern. Des Weiteren besitzt ein Bowl viele verschiedene Teilspots, was eine Langeweile nicht aufkommen lässt. Skateparks im Street-Plaza Stil gefallen mir auch sehr gut, da dort meist auf Lines geachtet wird und man somit wenig Speed verliert.

Rob Krueger 08. Februar um 10:40
Warum ist dein Auge so blau?
Mein Auge ist nicht mehr blau, aber das war wirklich eine völlig unnötige Aktion. Nach gefühlten 3 Millionen Drop-Ins kam der Tag, an dem etwas schief gehen musste. Beim Drop-In vom Geländer der ISPO Miniramp bin ich abgerutscht, aber mit dem Kopf schon auf dem Weg in die Rampe. Somit hat es nicht mehr gereicht die Skates gescheit in die Rampe zu stellen und bin weggerutscht. Dies hatte zur Folge, dass ich mit dem Oberschenkel und dem Auge im Flat eingeschlagen bin. Aber es ist alles wieder verheilt und ich wieder fit.

Benny Borchers 08. Februar um 10:46
Wie viele Rollen und Kugellager hast du bislang geschrottet?
Rollen und Kugellager sind die wichtigsten Bauteile eines Skates und sollten alle 3 Monate zum Service. Wie viele schon auf meine Kappe gehen, kann ich nicht sagen, aber sehr sehr viele. Und da werde ich auch nie sparen.

Rob Krueger 08. Februar um 11:18
Was hältst du vom Nachwuchs?
Der heutige Nachwuchs im Skaten ist verrückt. Ich komme gerade vom Clash und habe jetzt mal live miterleben dürfen, wo momentan die Latte hängt. Kids mit 16 Jahren oder so fliegen durch die Luft, drehen sich zig mal und landen auf einem Curb in einem Trick, der für uns damals nur in Computerspielen möglich war. Es ist ein anderer Stil des Skatens wie zu meiner Anfangszeit und eine Weiterentwicklung. Und eine Weiterentwicklung ist nie falsch, man sollte nur den Stillstand vermeiden.

Benny Borchers 08. Februar um 12:48
Wie bist du zum Rollerbladen gekommen?
Ich bin damals über meine Nachbarschaftskinder zum Skaten gekommen. Wir hatten damals auf der Wendeplatte zwei Hockeytore und ich bin mit richtigen Rollschuhen im Tor gestanden, irgendwann hatte ich dann aus dem Autoteilehandel ein Paar knallbunte Inlineskates. Zum damaligen Aggresive Skaten bin ich über Freunde, auch ehemalige Hockeyspieler gekommen.

Rob Krueger 08. Februar um 13:27
was geht dieses Jahr bei dir?
wer ist dein Lieblingsskater?
Dieses Jahr hat schon sehr heftig mit den Secret Miniramp Sessions, Holy3Kings, Linz und Clash angefangen und ich hoffe, dass dies auch so weitergeht. Beim Rollinz werde ich leider nicht dabei sein, jedoch schaue ich, dass ich ein paar Events mitnehmen kann. Ansonsten sind noch ein paar Sachen geplant, aber nichts spruchreif.
Ich finde es sehr schwer ein Lieblingsskater zu definieren. Wer mir auf Anhieb einfällt ist Bolino, Eisler und viele mehr. Aber mir gefällt es auch sehr, Leuten wie Mark Stamer und Domi Wagner beim Skaten zuzuschauen. Wichtig ist mir ein cleanes Skaten ohne viel wert auf spintowin zu setzten und mehr sichere, stylische Tricks zu machen.

Benny Borchers 08. Februar um 15:10
schon mal ernsthafte verletzungen erlitten?
Ich denke, dass fast jeder Skater mit diesem Thema konfrontiert worden ist. Ich hatte ein Kahnbeinbruch, Knochenabsplitterung am Beckenknochen, zig Handgelenksbrüche, Außenbandabriss, blaues Auge usw. Aber das ist ein lediges Thema und man sollte eher die schönen Seiten des Skatens sehen. Ich habe sehr viele neue Freundschaften übers Skaten geschlossen, bin bei sonnigem Wetter meist draußen an der frischen Luft unterwegs, bleibe halbwegs fit und habe meine Freundin mehr oder weniger über den Sport kennen gelernt.

Rob Krueger 08. Februar um 15:42
Wie steht es mit andern Sportarten ?
Ich fahre noch gerne Snowboard, wenn der Skatepark spaßig aussieht bin ich auch gern mal mit meinem Skateboard am rumcruisen. Sonst bin ich eher spontan bei anderen Sportarten. Gegen eine Runde Fußball, Beachvolleyball oder auch mal Tennis (gell hu) habe ich nichts.

Dario Soller 08. Februar um 19:03
- Lieblings Oldschool-Trick?
- Lieblings Newschool-Trick?
- Was hat dich, nach deiner Zeit als Skateboarder wieder zurück zum Rollerbladen gebracht!?
Die Fragen von Dario hatte ich fast erwartet. Meine Lieblingstricks: im Newschool ist es zerospin topporn und im Oldschool ist es wheel barrow, aber Lieblingstricks ändern sich von tag zu tag, aber die zwei halten sich schon erstaunlich lange.
Nach meiner Pause habe ich irgendwann 2006 (glaube ich) beim Billardspielen Marco Baltrocco getroffen. Er meinte, dass ich gleich am nächsten Tag zum Skaten kommen soll und bin dann mit meinem USD mit Alugrindplates zum Streetskaten gefahren und war völlig überrascht, was Inlineskaten für eine krasse Entwicklung in den Skates hinter sich hatte. Nach ein paar Tagen hatte ich mir dann einen neuen Skate gekauft und bin wieder eingestiegen.












http://vimeo.com/17154840







Kommentare:

  1. PHOTOS:HT
    LOCATION: LINZ,KIRCHHEIM,ISPO,RATTENBERG

    AntwortenLöschen
  2. CHECK OUT HIS PART IN -SESSION-:
    http://vimeo.com/17154840

    AntwortenLöschen